Exkursion: Bürgergenossenschaften in der Region II

11.Sep
2021

// eine Veranstaltung des laboratorium (Bildungsprogramm des KDA – Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt Duisburg-Niederrhein) //

Bürgergenossenschaften stellen eine besondere Form dar, wie Bürger*innen Verantwortung für ihre unmittelbare Lebensumwelt übernehmen können. Die Grundprinzipien einer Genossenschaft sind Selbsthilfe, Selbstverwaltung, Selbstverantwortung und demokratische Teilhabe: Je Mitglied eine Stimme. Bürgergenossenschaften übernehmen wesentliche Aufgaben für die Daseinsvorsorge in Kommunen. Die Aufgaben reichen von der Kinderbetreuung über die Versorgung mit Gütern des täglichen Lebens (der „Dorfladen“), der Mobilität und der Gesundheits- und Energieversorgung, bis hin zur Gestaltung des Kulturangebotes vor Ort. Auch am Niederrhein gibt es zum Teil langjährige Erfahrungen mit Bür-gergenossenschaften. Die drei Exkursionen bieten die Möglichkeit, Beispiele von Bürgergenossenschaften kennenzulernen und im Gespräch mit Aktiven über Erfolge, Stolpersteine und Widerstände ins Gespräch zu kommen.

Anmeldung bitte an: kda@kirche-duisburg.de oder telefonisch unter 0179 7587289.

Das gesamte Programm zur Reihe „Stadt machen!“ zum Download

Kalender

Als nächstes