Radikale Demokratie in der Stadtplanung I ONLINE!

03.Mrz
2021

// eine Veranstaltung des laboratorium (Bildungsprogramm des KDA – Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt Duisburg-Niederrhein) //

Vortrag & Diskussion

Wie kann es gelingen, dass Stadtbewohner*innen nicht nur „Beplante“ in Stadtentwicklungsprozessen sind, über deren Interessen, Wünsche und Vorstellungen zu einem guten Zusammenleben hinweg geplant und gebaut wird? Wie können sich alle Stadtbewohner*innen insbesondere den öffentlichen Raum erobern und mitgestalten? Und wie können die Stadtbewohner*innen Einfluss nehmen, damit ausreichend bezahlbarer Wohnraum zur Verfügung steht und die Vielfalt in der Stadtgesellschaft sichtbar bleibt bzw. wird?

Über diese Fragen, über die Erfahrungen von sozialen Bewegungen und Projekten, die sich in diese Stadtkonflikte einmischen, und über konkrete Instrumente einer radikaldemokratischen Stadtentwicklung sprechen wir mit Gabu Heindl, Architektin und Stadtplanerin aus Wien. Dr.in Gabu Heindl ist zudem Autorin des Buches  „Stadtkonflikte. Radikale Demokratie in Architektur und Stadtplanung“ (Wien 2020).

Anmeldung zur Veranstaltung bitte an kda@kirche-duisburg.de oder telefonisch unter 0179 7587289.

Das gesamte Programm zur Reihe „Stadt machen!“ zum Download

Kalender

Als nächstes